Wie Android-Geräteverwaltungslösungen in der Telekommunikation Zeit sparen

Ein Bild von , News, Wie Android-Geräteverwaltungslösungen in der Telekommunikation Zeit sparen

Für viele Telekommunikationsunternehmen ist die Produktbündelung eine großartige Möglichkeit, den Lifetime Value ihrer Kunden zu verlängern. Im Vergleich zu den vor einigen Jahrzehnten eingeführten Einwahlsystemen bieten Breitbanddienste schnellere und bessere Verbindungen zum Internet. Da so viel Bandbreite zur Verfügung steht, können es sich Telekommunikationsunternehmen leisten, ihren Kunden Pakete mit intelligenten Geräten anzubieten, die ihre Abonnementnutzung erheblich steigern. Um den optimalen Betrieb dieser Geräte zu gewährleisten, sind sie auf leistungsstarke Android-Geräteverwaltungsplattformen angewiesen. 

Gerätepakete umfassen typischerweise Mobiltelefone, Tablets, Smart-TVs und Set-Top-Boxen (STBs). Aber dank Streaming-Diensten gehören Smart-TVs und STBs mit Android-TV zu den beliebtesten Bundle-Geräten in Haushalten. 

Trotz der Bereitstellung von Gerätepaketen bei Kunden zu Hause behalten Telekommunikationsunternehmen weiterhin die Kontrolle über diese Geräte. Diese Unternehmen bleiben die Hauptakteure, die für die Verwaltung, Wartung und Sicherung ihrer Flottenpakete verantwortlich sind. Eine zuverlässige Android-Geräteverwaltungssoftware bietet die Komplettlösung. Darüber hinaus ermöglichen Gerätemanager Telekommunikationsunternehmen auch die Übermittlung von Push-Nachrichten, das Versenden von Hinweisen und die direkte Kommunikation mit Abonnenten.

Vereinfachte Gerätebereitstellung und -registrierung

Remote-Konnektivität ist das Schlüsselelement jeder erfolgreichen Android-Geräteverwaltungsplattform. Mithilfe der Cloud-Technologie können IT-Administratoren eine Verbindung zu einem, mehreren oder allen Telekommunikationsgeräten herstellen, um den Gerätezustand zu überwachen, Wartungsdienste durchzuführen, Nutzungsdaten zu sammeln oder Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen. 

Durch die Cloud-Konnektivität ist auch die Einrichtung neuer Geräte nach der Auslieferung an neue Abonnenten einfacher. Anstatt von Kunden zu verlangen, dass sie ihre neuen Geräte zur Einrichtung zum nächstgelegenen Servicecenter bringen, können sie sie einfach aus der Ferne bei sich zu Hause einrichten. 

Auf den meisten Geräten ist die erforderliche Software vorinstalliert, um beliebte Streaming- und soziale Dienste auszuführen. Benutzer können jedoch auch aus der Ferne zusätzliche Software-Updates herunterladen und installieren. Gleichzeitig tragen IT-Administratoren von Telekommunikationsunternehmen durch vorkonfigurierte Einstellungen und Richtlinien dazu bei, den Onboarding-Prozess zu vereinfachen.

Zentralisierte Verwaltung und Fernsteuerung

Für Telekommunikationsunternehmen ist es wichtig, mit ihren gebündelten Geräten in Verbindung zu bleiben – insbesondere mit solchen, die über aktive Abonnements laufen. Intelligente Geräte funktionieren optimal, wenn sie mit aktueller Systemsoftware und Firmware laufen. Darüber hinaus erfordern einzelne Anwendungen ständige Updates und gelegentliche Patches. Bis sie die neuesten Updates erhalten, funktionieren einige Softwarefunktionen einfach nicht. 

Eine zuverlässige Android-Geräteverwaltungsplattform stellt sicher, dass alle Telekommunikationsgeräte mit dem System verbunden bleiben. Aufgrund dieser Konnektivität können sie die benötigten Updates, Fixes und Patches erhalten, sobald diese verfügbar sind. 

Und anstatt Benutzer aufzufordern, die Updates durchzuführen, können Administratoren die Wartungsaufgaben nach Bedarf initiieren. Sie können nur die betroffenen Geräte, bestimmte Chargen oder die gesamte Flotte ins Visier nehmen. Noch wichtiger ist, dass Administratoren die Korrekturen während Geräteausfallzeiten planen können, um Unterbrechungen zu minimieren. Sie können die Leerlaufzeiten des Geräts abwarten, bevor sie mit dem Herunterladen und Installieren von Dateien beginnen. 

Auch die Fehlerbehebung und Lösung von Problemen erfolgt in ähnlicher Weise. IT-Administratoren können Geräte aus der Ferne übernehmen, um Probleme zu diagnostizieren und die erforderlichen Korrekturen vorzunehmen. Diese Remote-Methode ist weitaus effizienter und kostengünstiger, als wenn Sie Ihre IT-Mitarbeiter jedes Mal, wenn ein Gerät repariert werden muss, ins Feld schicken. Es reduziert auch die Abhängigkeit von Serviceeinsätzen während des Fehlerbehebungsprozesses. 

Automatisierung von Sicherheits- und Compliance-Maßnahmen

Wie bei den meisten intelligenten Geräten werden personenbezogene Daten über gebündelte Telekommunikationsgeräte übertragen, um auf bestimmte Dienste zuzugreifen. Hierbei handelt es sich in der Regel um personenbezogene Daten des Nutzers, zu denen auch Zahlungsinformationen gehören können. 

Bestimmte Bereiche unterliegen besonderen Datenschutzrichtlinien. Sich darauf zu verlassen, dass Endbenutzer die geltenden Datenschutzgesetze einhalten, kann erhebliche Risiken mit sich bringen. Stattdessen kann die richtige Android-Geräteverwaltungssoftware dafür sorgen, dass private Daten auf jedem Gerät verborgen und sicher bleiben. Dazu gehört die Durchsetzung strenger Passwortprotokolle, die alphanumerische Zeichen und häufige Änderungen erfordern. 

Die Einhaltung lokaler Datenschutzbestimmungen kann auch die Anwendung strenger Verschlüsselungsmethoden bei der Datenübertragung bedeuten. Um maximalen Schutz zu gewährleisten, sollten Android-Geräteverwaltungsplattformen sichere Cloud-Server wie Amazon Web Services (AWS) nutzen. AWS verwendet einen branchenüblichen AES-256-Verschlüsselungsalgorithmus und sorgt für eine reduzierte Latenz. 

Android-Geräteverwaltungssoftware kann Sicherheitsdienste implementieren

Die richtige Android-Geräteverwaltungssoftware kann auch der Sicherung einzelner gebündelter Geräte eine zusätzliche Dimension verleihen. Mithilfe der Broadcasting-Funktion können Kundendienstmitarbeiter Erinnerungen an Abonnenten mit säumigen Konten senden. Untätigkeit kann dazu führen, dass Administratoren Geräte deaktivieren oder einfrieren, bis die ausstehenden Gebühren geklärt sind. 

Administratoren können außerdem strenge Sicherheitsprotokolle durchsetzen, wenn die Gefahr besteht, dass Geräte kompromittiert werden. Verlorene, fehlende oder gestohlene Geräte können ihren Standort übertragen, sodass Administratoren Wiederherstellungsbemühungen veranlassen können. Wenn eine unmittelbare Gefahr einer Datenschutzverletzung oder eines Gerätediebstahls besteht, können Administratoren Geräte deaktivieren oder Daten aus der Ferne löschen, um die Geräte unbrauchbar zu machen.

Vereinfachte App- und Content-Verteilung

Wie bei anderen intelligenten Geräten bleiben Anwendungen der Hauptgrund für die zunehmende Nutzung von Telekommunikationspaketen. Android TV ist die Telekommunikationsversion des äußerst beliebten Android-Betriebssystems. Dadurch können Abonnenten ihre bevorzugten mobilen Apps auf ihren Smart-TVs und STBs installieren, einschließlich Streaming- und Social-Apps. 

Mit der Android-Geräteverwaltungssoftware wird die Verwaltung von Apps viel einfacher. Der Gerätemanager kann App-Updates in der Cloud speichern, sodass Benutzer bei Bedarf auf die neuesten Updates zugreifen und diese installieren können. Der Cloud-Zugriff eignet sich auch hervorragend für das Flottenmanagement, da er es Administratoren ermöglicht, flächendeckend wichtige Updates durchzuführen. Sollten Benutzer Probleme mit der neuen Version haben, können Administratoren Updates problemlos zurücksetzen und eine Versionskontrolle durchsetzen. 

Die Android-Geräteverwaltung hilft auch bei Überwachungs- und Analyseaufgaben. Durch den Fernzugriff können Führungskräfte und Analysten der obersten Führungsebene Nutzungsdaten von Geräten sammeln und Erkenntnisse gewinnen. Das Management kann diese Erkenntnisse dann bei der Festlegung zukünftiger Richtungen nutzen. 

Verwalten, warten und sichern Sie Telekommunikationsgeräte mit der Android-Geräteverwaltung

Wenn Telekommunikationsunternehmen in Tools zur Verbesserung des Kundenerlebnisses investieren, sollten sie die Android-Geräteverwaltung einbeziehen. Telekommunikationsteilnehmern gebündelte Geräte anzubieten, um ihre Breitbandnutzung zu steigern, ist ein Schritt in die richtige Richtung. 

Allerdings sollten Telekommunikationsunternehmen auch sicherstellen, dass diese Geräte während ihrer gesamten Lebensdauer gut verwaltet, gewartet und gesichert bleiben. Wenn Benutzer aufgrund manueller Aktualisierungen oder vom Benutzer initiierter Reparatursitzungen Ausfallzeiten ausgesetzt werden, kann dies ihre Erfahrung beeinträchtigen. 

Indem diese Routineaufgaben automatisiert und cloudbasiert durchgeführt werden, können Benutzer bei der Anschaffung von Telekommunikationspaketen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis erzielen. Dies führt zu treueren Kunden, längeren Verträgen und verbesserten Lifetime-Werten. 

Ein Bild von , News, Wie Android-Geräteverwaltungslösungen in der Telekommunikation Zeit sparen

Nadav Avni

Nadav Avni ist Chief Marketing Officer bei Radix Technologies.

Erzielen Sie Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen durch Datenmanagement

Russ Kennedy • 04. Juli 2023

Unternehmensdaten sind seit vielen Jahren eng mit Hardware verknüpft, doch jetzt ist ein spannender Wandel im Gange, da die Ära der Hardware-Unternehmen vorbei ist. Mit fortschrittlichen Datendiensten, die über die Cloud verfügbar sind, können Unternehmen auf Investitionen in Hardware verzichten und das Infrastrukturmanagement zugunsten des Datenmanagements aufgeben.