Technologische Fortschritte in der Modebranche – wie treibt sie das Wachstum an?

AR in Mode

Von den in der Bekleidungsherstellung verwendeten Textilien bis hin zur Schaffung einer nachhaltigen Lieferkette werden technologische Fortschritte die Mode auf unzählige Weise erneuern. Die Prozesse in der Modebranche sind seit langem bemerkenswert unverändert geblieben. In den kommenden Jahren können wir jedoch Großes erwarten!

Ab 2020 generiert Mode geschätzt 664 Millionen Dollar Umsatz, was es zu einer der größten Industrien der Welt macht. Aus diesem Grund werden technologische Innovationen in diesem Sektor nichts weniger als weltverändernd sein, und bei richtiger Implementierung könnte Technologie in der Mode eine unergründliche Veränderung bei der Schaffung einer grüneren, saubereren Welt bewirken.

Lassen Sie uns einen Blick auf die Innovationen werfen, die wir in den kommenden Jahren in der Modewelt erwarten können, von Big Data bis hin zur Blockchain-Technologie, und betrachten wir den monumentalen Unterschied, den sie bewirken werden.

Neuartige Stoffe


In den letzten Jahren haben wir einige große Schritte in Richtung ethischerer Stoffpraktiken gemacht. Allerdings sind neue Stoffe wie veganes Leder aufgrund ihres hohen Plastikanteils tatsächlich umweltschädlich. Als Antwort darauf haben Wissenschaftler neue neuartige Stoffe entwickelt, wie z. B. im Labor gezüchtetes Leder und nachhaltig produzierte „superstarke“ Spinnenseide.

Auch der Technologieriese Google mischt sich in diese neue Ära der Stoffherstellung ein. Das Google ATAP (fortgeschrittene Technologie und Projekte) lab arbeitet derzeit an der Entwicklung von berührungsempfindlichen Textilien, die aus leitfähigen Fäden hergestellt werden. Diese Stoffe werden weiterentwickelt, und es gibt sogar Pläne für die Entwicklung von farbwechselnden Stoffen innerhalb des ATAP-Labors. Diese Stoffe werden so gestaltet, dass sie die Farbe in Bezug auf Stimmungen, Umgebungen oder Temperaturen ändern.

Künstliche Intelligenz


Vom Kundenservice bis zur Bestandsverfolgung entwickelt sich künstliche Intelligenz bereits zu einem leistungsstarken Tool, mit dem Marken Trends vorhersagen und einen Vorsprung erzielen können. Virtuelle Garderoben und automatisierte Garderobenplanungstools ermöglichen es Benutzern, beim Einkaufen kreativ zu werden – sie verbessern das Benutzererlebnis und geben Marken gleichzeitig Zugriff auf einzigartige, sofortige Kundendaten.

KI soll auch die Modewelt bis ins kleinste Detail personalisieren. Einige Marken nutzen bereits Online-Fit-Engines, die Benutzern helfen, den perfekten Stil und die perfekte Passform für sie zu finden. Verabschieden Sie sich vom „Einheitsgröße“-Ansatz – dank KI wird die Modewelt persönlicher als je zuvor.

Blockchain


Die Blockchain-Technologie, die am meisten mit der Aufzeichnung von Bitcoin-Technologie in Verbindung gebracht wird, wird die Art und Weise revolutionieren, wie Mode versendet, verfolgt und aufgezeichnet wird. Jeder „Block“ innerhalb der Blockchain besteht aus bestimmten Datenteilen, die einzigartige digitale Informationen über eine Transaktion speichern. Diese Informationen umfassen das Datum und die Uhrzeit der Transaktion sowie den Geldwert des Kaufs.

In der Modewelt ist die Blockchain-Technologie ein aufstrebender Weg, mit dem Marken ihre Lieferketten verbessern können. Jede Bewegung eines Produkts in einer Lieferkette wird in der Blockchain aufgezeichnet, wodurch eine physisch-digitale Verbindung zwischen jedem Produkt und seiner digitalen Identität hergestellt wird. Diese eindeutige Verbindung bedeutet, dass Fälschungen offensichtlich sind und daher Fälschungen leicht erkannt werden können. Jeder Versuch, Waren umzuleiten, kann auch in einem Blockchain-System leicht verfolgt werden.

3D Druck


Apropos Farbwechsel-Technologie: Auch auf dem spannenden Gebiet des 3D-Drucks wird derzeit an der Entwicklung von Farbwechsel-Stoffen gearbeitet. Unter Verwendung von „photochromen Tinten“, die ihre Farbe ändern, wenn sie UV-Licht bestimmter Wellenlängen ausgesetzt werden, entwickeln Wissenschaftler Kleidungsstücke und Schmuckstücke, die die Fähigkeit haben, zwischen Farbtönen zu wechseln. Der erste Erfolg auf diesem Gebiet war die Schaffung eines Rings, der in zahlreichen anpassbaren Farben programmiert werden kann. 

Neben farbenfrohen Innovationen wie dieser arbeitet der 3D-Druck daran, die Textilindustrie auf viele andere Arten zu erneuern. Von Zubehör bis Damen Trainer, die möglichen 3D-Druck-Kreationen scheinen grenzenlos zu sein!

Der 3D-Druck wird schon seit einiger Zeit im Bereich der Laufstegmode eingesetzt. Denken Sie zurück an das Jahr 2010, als die niederländische Designerin Iris Van Herpen mit ihr ein Statement setzte  Spitze „Kristallisation“., ein geometrisches Kleidungsstück, das aus weißem Polyamid 3D-gedruckt wurde. In den nächsten Jahren wird der 3D-Druck nicht mehr auf den Laufsteg beschränkt bleiben, sondern in viel größerem Umfang als Teil der Standard-Fashion-Supply-Chain implementiert werden.

Von der Nachhaltigkeit bis zur Stärkung des Einzelnen ist die Technologie dazu bestimmt, die Textilindustrie in jeder Größenordnung zu revolutionieren. Mit erhöhter Produktivität und ultimativem Benutzerverständnis wird die Modewelt in den kommenden Jahren neu gestaltet und dank der Technologie wird das Endergebnis effizienter, umweltfreundlicher und für jeden Käufer da draußen einzigartig geeignet sein.


Bekki Barnes

Mit 5 Jahren Erfahrung im Marketing verfügt Bekki über Kenntnisse sowohl im B2B- als auch im B2C-Marketing. Bekki hat mit einer Vielzahl von Marken zusammengearbeitet, darunter lokale und nationale Organisationen.

Ab Initio arbeitet mit der BT Group zusammen, um Big Data bereitzustellen

Lukas Konrad • 24. Oktober 2022

KI wird zu einem immer wichtigeren Element der digitalen Transformation vieler Unternehmen. Neben der Einführung neuer Möglichkeiten stellt dies auch eine Reihe von Herausforderungen für IT-Teams und die sie unterstützenden Datenteams dar. Ab Initio hat eine Partnerschaft mit der BT Group angekündigt, um seine Big-Data-Management-Lösungen auf BTs internem...

WAICF – Tauchen Sie ein in die KI und besuchen Sie eines der ...

Delia Salinas • 10. März 2022

Cannes veranstaltet jedes Jahr eine internationale Technologieveranstaltung namens World Artificial Intelligence Cannes Festival, besser bekannt unter dem Akronym WAICF. Eine der luxuriösesten Städte der Welt, an der französischen Riviera gelegen und Gastgeber der jährlichen Filmfestspiele von Cannes, der Midem und des Cannes Lions International Festival of Creativity. 

Resilienz von einer Naturkatastrophe erholen

Amber Donovan-Stevens • 16. Dezember 2021

In den letzten zehn Jahren haben wir einige der extremsten Wetterereignisse seit Beginn der Aufzeichnungen erlebt, die alle durch unseren menschlichen Einfluss auf die Anlage verursacht wurden. Unternehmen versuchen schnell, neue umweltfreundliche Richtlinien umzusetzen, um ihren Beitrag zu leisten, aber der Klimawandel hat Unternehmen auch gezwungen, ihren Ansatz zur Wiederherstellung nach Katastrophen anzupassen und neu zu definieren. Curtis Preston...