Wie intelligente Automatisierung Burnout in Unternehmen reduzieren kann. 

Burnout am Arbeitsplatz ist auf dem Vormarsch. Seit der Pandemie haben wir einen Anstieg von Mitarbeitern erlebt, die unter einem ständigen Zustand körperlicher und emotionaler Erschöpfung leiden. Typischerweise im Zusammenhang mit langfristigem Stress am Arbeitsplatz fühlen sich immer mehr Arbeitnehmer unterbewertet und sind oft mit lästigen Verwaltungsaufgaben überfordert. 

Die Rückkehr ins Büro verursacht auch Stress, da die Mitarbeiter ihr Leben an geänderte Arbeitsmuster angepasst und eine neue Work-Life-Balance erreicht haben, die nicht dazu passt, beispielsweise 2-3 Tage pro Woche nach London zurückzukehren. Wir haben „Chefs“ beobachtet, die auf Anwesenheit bestanden und sogar damit gedroht haben, die Gewichtung in London aufzuheben, um die Rückkehr zu erzwingen. Ein weiteres wachsendes Phänomen am Arbeitsplatz; „Leises Aufhören“, der Zustand, weniger hart bei der Arbeit zu arbeiten, ist an Arbeitsplätzen zu einer gängigen Praxis geworden, um zu versuchen, mit Erschöpfung fertig zu werden.

Eine Umfrage des Softwareunternehmens Asana ergab, dass 70 % der Mitarbeiter allein im letzten Jahr an einem Burnout litten. Die Große Kündigung ist eine direkte Folge des explodierenden Burnouts der Mitarbeiter. Daraus ergibt sich eine Verschiebung der Machtverhältnisse: Mitarbeiter wollen mehr, Unternehmen können nicht leisten. 

Glücklicherweise gibt es Lösungen, die Arbeitgeber in Betracht ziehen können. Typischerweise würde dies zu einer Steigerung der Produktivität führen, entweder auf Kosten des Unternehmens (Einstellung von mehr Mitarbeitern) oder des einzelnen Mitarbeiters selbst. Es gibt jedoch eine Antwort, die beide Probleme löst, und zwar eine, die in der Automatisierung liegt. 

Die Notwendigkeit der Automatisierung

Unternehmen haben die Vorteile der Automatisierung erkannt und sie als notwendige Technik zur Aufrechterhaltung der Produktivität angenommen. Obwohl es viele Formen gibt, ist die beliebteste die Robotic Process Automation (RPA). Eine Form von RPA ist die, die Software-Roboter, allgemein bekannt als Bots, einsetzt, um Prozesse zu automatisieren, um Aufgaben zu übernehmen, die normalerweise von Arbeitern erledigt werden. Beschäftigt in Branchen wie Banken, Finanzen, und Einzelhandel, es ist enorm hilfreich, um die Zeit und Mühe zu absorbieren, die für die Erledigung mühsamer Aufgaben aufgewendet werden. 

Es gibt jedoch noch einen Schritt darüber hinaus, den die Unternehmen schnell anpassen müssen; Intelligente Automatisierung (IA). Dies ist ein Softwarebegriff, der sich auf die Kombination von RPA und künstlicher Intelligenz bezieht, was zu einer weiterentwickelten Form der Automatisierung führt, die noch mehr Verwaltungsaufgaben übernehmen kann. Ein einfaches Beispiel wäre ein digitaler „Partner“, der die mühsamen und sich wiederholenden Aufgaben wie Rechnungsabgleich und nachträgliche Zahlungen übernimmt. Dies geschieht an 5 Tagen in der Woche, wobei der Mitarbeiter vielleicht 1-2 Tage anwesend ist, um die Leistung des Digital Workers zu überprüfen. Dann besteht die Möglichkeit, dass der Mitarbeiter die hochwertigen Teile der Aufgaben ausführen muss, um den Prozess abzuschließen. Durch die Integration dieser Technologie werden die Hände des Mitarbeiters frei für Arbeiten, bei denen menschliche Intelligenz erforderlich ist. 

Einführung intelligenter Automatisierung

Intelligente Automatisierung geht weit über RPA hinaus und ermöglicht es Unternehmen, sich wiederholende, umständliche Aufgaben zu eliminieren, Abläufe zu rationalisieren und ihre Arbeitskräfte besser einzusetzen. Ein beträchtlicher Anteil der Arbeitsbelastung, der ein durchschnittlicher Büroangestellter gegenübersteht, ist administrativ. 

Papierkram und mehrere Systeme bedeuten, dass Daten oft isoliert werden. Beweise dafür kann man nur im Gesundheitssektor finden. Ein Bericht der BBC stellte kürzlich fest, dass die IT-Systeme im britischen National Health Service (NHS) so veraltet waren, dass sich die Mitarbeiter in bis zu 5 verschiedene Systeme einloggen mussten, um ihre Arbeit bestmöglich erledigen zu können. Dies beweist, dass Legacy-Automatisierung ihren Zweck nicht mehr erfüllt. Unternehmen erleben seismische Veränderungen in ihrer Betriebsweise, und die Notwendigkeit einer Modernisierung ist heute mehr als nur ein nettes Extra: Es ist eine unternehmenskritische Notwendigkeit. Das Ergebnis ist, dass veraltete Formen der Automatisierung schnell eher zu einem Hindernis als zu einer Hilfe werden. 

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Automatisierung reduziert Zeitverschwendung. Es optimiert den Betrieb und integriert Systeme besser, während es sich durch Selbstlernen weiterentwickelt und verbessert. Unternehmen aller Art verlassen sich darauf, dass diese Tools genau, zeitnah und konsistent ausgeführt werden. Aber dies geht darüber hinaus und trägt zur Work-Life-Balance bei und steigert das Wohlbefinden der Mitarbeiter selbst. 

Die Vorteile des Personals

Wenn ein Unternehmen Intelligent Automation erfolgreich implementiert, nimmt es die Last der Verwaltungsarbeit ab. Da Prozesse wie diese vollständig automatisiert sind, können die Mitarbeiter ihre Arbeit besser priorisieren. 

Mit weniger administrativen Aufgaben werden die geistigen Kapazitäten der Mitarbeiter freigesetzt, was zu einer Verringerung von Fehlern oder Versehen führt. Mit mehr Zeit, sich auf die entscheidenden Aspekte des Unternehmens zu konzentrieren, können die Arbeitnehmer gleichermaßen neue Aufgaben übernehmen, die ihnen helfen, ihre Fähigkeiten zu verbessern, oder sogar Zeit für Schulungen aufwenden, die ihrer Karriereentwicklung dienen. 

Wenn Mitarbeiter im Alltag weniger Fehler machen und neue und andere Möglichkeiten bei der Arbeit wahrnehmen, werden sie ein größeres Gefühl der Arbeitszufriedenheit empfinden. Dieser Dominoeffekt wirkt sich auf die ganze Linie und bis hin zum Geschäftsergebnis aus. Wenn die Mitarbeiter zufrieden, engagiert und motiviert sind, sehen Unternehmen ein höheres Produktivitätsniveau und, was noch wichtiger ist, Mitarbeiterbindung und Talentgewinnung – entscheidende Vorteile in Zeiten des Arbeitskräfte- und Fachkräftemangels. 

Mit der schnellen Entwicklung der intelligenten Automatisierung hat sich die Automatisierung etabliert AI ist hier. Es hilft Unternehmen, die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse ihrer eigenen Anforderungen, aber auch der ihrer Mitarbeiter, zu steuern. Diese lohnenden Vorteile für das Unternehmen bauen auf den wichtigsten Stärken der Mitarbeiter auf und ermöglichen sowohl individuelles als auch unternehmensweites Wachstum. 

Neil Parker

General Manager EMEA bei Laiye.

WAICF – Tauchen Sie ein in die KI und besuchen Sie eines der ...

Delia Salinas • 10. März 2022

Cannes veranstaltet jedes Jahr eine internationale Technologieveranstaltung namens World Artificial Intelligence Cannes Festival, besser bekannt unter dem Akronym WAICF. Eine der luxuriösesten Städte der Welt, an der französischen Riviera gelegen und Gastgeber der jährlichen Filmfestspiele von Cannes, der Midem und des Cannes Lions International Festival of Creativity. 

Die Evolution von VR und AR

Amber Donovan-Stevens • 28. Oktober 2021

Wir sehen uns an, wie sich die Extended-Reality-Technologien VR und AR vom reinen Gaming zu einer langsamen Integration in andere Aspekte unseres Lebens entwickelt haben.