Warum Smart Tech für Hotelunternehmen unerlässlich ist

Ein Bild von , News, Warum Smart Tech für Hotelunternehmen unerlässlich ist

Öffentliche Fernsehsender und Filme auf Abruf reichen nicht mehr aus. Stattdessen sollten Hotelbesitzer ihre kommerziellen TV-Flotten überdenken, um sicherzustellen, dass sie den Wünschen der Kunden gerecht werden.

Die Vorteile kommerzieller TV-Flotten für Hotels verstehen

Moderne Hotels haben die Idee aufgegriffen, das Kundenerlebnis zu verbessern, indem sie ihren Gästen die Möglichkeit geben, intelligente Geräte an den Hotelfernseher anzuschließen. Sie können auch Smart-TVs in Hotelzimmern installieren, um Gästen den Zugriff auf beliebte Apps und Programme zu ermöglichen. 

Die Bereitstellung von Over-the-Top-Streaming-Diensten (OTT) ist einer der Vorteile der Modernisierung ihrer kommerziellen TV-Flotten. Wenn Sie nicht bei Streaming-Diensten angemeldet sind, können Hotelfernseher auch als digitale Verzeichnisse fungieren, die Kontaktinformationen für die zahlreichen Dienste des Hotels anzeigen. 

Sie ermöglichen Benutzern auch das Surfen im Internet, den Zugriff auf Social-Media-Plattformen oder die Verbindung zu Online-Gaming- und Unterhaltungsseiten. 

Darüber hinaus können Fernseher als Steuerzentrale fungieren, wenn sie für die Zusammenarbeit mit einem Smart-Room-System konfiguriert sind. Mit der TV-Fernbedienung können Gäste die Beleuchtung, den Ton, die Temperatur und die Geräte im Zimmer steuern. 

Smart-TVs können auch als digitale Werbetafeln oder Diashows fungieren. Dies macht sie zu perfekten Anzeigegeräten in öffentlichen Bereichen wie Lobbys, Empfangshallen, Restaurants oder Veranstaltungsräumen. Gleichzeitig können diese Geräte auch Videos oder Werbung abspielen, die die vielfältigen Angebote des Hotels bewerben können. 

Im Notfall können Smart-TVs sogar als digitale Kioske oder Selbstbedienungsterminals dienen. Mit diesen Geräten können sich Gäste ohne Hilfe selbst registrieren, ihre Rechnungen einsehen oder auschecken. 

Wie Android TV Manager das Gasterlebnis verbessert

Der Einsatz einer kommerziellen TV-Flotte umfasst oft Hunderte, wenn nicht Tausende von Fernsehern und Set-Top-Boxen. Zunächst müssen Hotels einen Fernseher pro Zimmer zuweisen (das durchschnittliche US-Hotel verfügt über 313 Zimmer). Darüber hinaus muss das Management Ersatzgeräte, Fernseher für Gemeinschaftsräume und Anzeigegeräte für die Lobby und die Empfangsbereiche bereitstellen. 

Um den Gästen ein nahtloses und gleichzeitig kostengünstiges Erlebnis zu bieten, entscheiden sich viele Hotels für Android TV als Betriebssystem ihrer Wahl. 

Das von Google betriebene Betriebssystem bietet Administratoren und Gästen eine einfache Möglichkeit, Fernseher zu bedienen und Funktionen hinzuzufügen. Außerdem können Gäste ihre Geräte einfacher anschließen. Schließlich ermöglicht Android TV den Zugriff auf beliebte Anwendungen wie Streaming-Plattformen und Social-Media-Kanäle. 

Im Gegensatz dazu kann die Verwendung proprietärer Betriebssysteme, die von TV-Marken entwickelt wurden, Ihre Freiheit bei der Auswahl der Hardwarelieferanten einschränken. Im Gegensatz zu Updates, die Google regelmäßig für Android TV bereitstellt, müssen Ihre Geräte möglicherweise lange auf Systemaktualisierungen oder dringende Korrekturen warten. 

Implementierung einer maßgeschneiderten Content-Strategie mit Geräteverwaltungssoftware

Für die Verwaltung und Wartung dieser kommerziellen TV-Flotte ist eine zuverlässige Geräteverwaltungssoftware erforderlich. Es erfordert auch die Aufmerksamkeit Ihres Systemadministrators, wenn Sie regelmäßige Aufgaben wie die Installation von Apps oder die Aktualisierung von Software ausführen. 

Kommerzielle Fernsehflotten erfordern möglicherweise auch eine Sicherheitsüberwachung und den Einsatz von Gegenmaßnahmen rund um die Uhr. Daher ist es möglicherweise nicht zufriedenstellend, sich auf Standardlösungen oder kostenlose Gerätemanager zu verlassen.

Konkret sollte das richtige Gerätemanagement folgende Funktionen erfüllen: 

Wartung und Verwaltung

Die ideale Geräteverwaltungssoftware sollte kein Problem damit haben, cloudbasierte und Low-Level-Geräteverwaltung durchzuführen, wie z. B. Over-the-Air-Updates (OTA) und Ad-hoc-Support. Mithilfe der Cloud-Unterstützung können Systemadministratoren problemlos eine Verbindung zu einzelnen Geräten herstellen und die erforderlichen Korrekturen und Updates während Ausfallzeiten durchführen, wenn die Geräte inaktiv sind. Die Fernverwaltung reduziert oder eliminiert die Notwendigkeit von Benutzereingriffen, was weniger kostspielige Supportanrufe oder Vor-Ort-Besuche bedeutet.

Auf diese Weise bleiben alle Fernseher in den Hotelzimmern und die Displays in den öffentlichen Bereichen auf dem neuesten Stand und einsatzbereit. Und was noch besser ist: Gäste müssen keine zeitaufwändigen Aktualisierungen über sich ergehen lassen, bevor sie den Fernseher nutzen können. 

Sicherheit

Da viele Gäste vergessen, sich nach dem Auschecken vom Fernseher im Hotelzimmer abzumelden, sollte der ideale Gerätemanager diese Funktion übernehmen. 

Jedes Mal, wenn ein Gast auscheckt, kann der Systemadministrator Benutzer aus der Ferne von allen Hotelgeräten abmelden. Sie können die Geräte auch von allen verbleibenden privaten Daten befreien. Wenn also ein neuer Gast eincheckt, zeichnet der Fernseher im Zimmer keine vorherigen Protokolle auf. 

Darüber hinaus verhindert die Geräteverwaltungssicherheit, dass Gäste zu viel am Fernseher herumfummeln. Administratoren können verhindern, dass sie Systemeinstellungen anpassen, nicht autorisierte Apps installieren oder private Daten einsehen. Sie unterlassen auch Versuche, über die autorisierte Nutzung hinauszugehen, indem sie Geräte aus der Ferne herunterfahren oder deaktivieren. 

Maximierung von Umsatz und Loyalität mit kommerziellen TV-Lösungen für Hotels

Um den Gästen ein besseres Kundenerlebnis zu bieten, ist die Modernisierung der kommerziellen TV-Flotte der richtige Weg. Beim Angebot von Smart-TV-Funktionen haben Hotels zwei Möglichkeiten. 

Die erste Möglichkeit besteht darin, die gesamte Flotte auf Smart-TVs umzurüsten und uneingeschränkten Zugriff auf ihre zahlreichen Dienste zu ermöglichen. Alternativ können Hotels, die ihre vorhandenen Flachbildfernseher behalten möchten, trotzdem smart werden. Durch die Investition in Set-Top-Boxen oder USB-Sticks kann jedes Gerät mit Smart-TV-Funktionalität ausgestattet werden.

Indem Gästen die Möglichkeit gegeben wird, ihre Geräte zu streamen oder sich über Hotelfernseher bei Streaming-Diensten anzumelden, können sie ihren Aufenthalt noch mehr genießen. Tatsächlich bestätigten in einer Umfrage aus dem Jahr 2020 sowohl Gäste als auch Hoteliers, dass der Genuss von Streaming-Diensten auf dem Hotelfernseher ein besseres Erlebnis ist als Video-on-Demand. 

Erleben Sie die neue Normalität mit einer intelligenten kommerziellen TV-Flotte

Während der Lockdowns aufgrund der COVID-19-Pandemie wandten sich viele Streaming-Diensten statt dem regulären Fernsehen und dem Kabelfernsehen zu. Streaming-Dienste wie Netflix stellen komplette Serien zum Binge-Watching zur Verfügung. Und wenn Sie die Show nicht in einem Stück beenden können, melden Sie sich einfach jederzeit an, um sie fortzusetzen. 

Da die Reisebeschränkungen aufgehoben sind, nehmen Geschäftsreisende und Touristen ihre Playlists jetzt mit an ihre Reiseziele. Wenn keine geplanten Aktivitäten stattfinden, wünschen sich Hotelgäste nichts sehnlicher, als sich hinzulegen und ihre Lieblings-Streamingsendungen anzusehen. 

Durch Investitionen in kommerzielle TV-Flotten, die Streaming und andere intelligente Funktionen ermöglichen, bieten Hotels ihren Gästen das, was sie wollen. Die erweiterte Funktionalität sorgt für ein unvergleichliches Kundenerlebnis, das die Loyalität zu Ihrem Hotel steigert und Ihren Umsatz steigert.

Ein Bild von , News, Warum Smart Tech für Hotelunternehmen unerlässlich ist

Nadav Avni

Nadav Avni ist Chief Marketing Officer bei Radix Technologies.

KI-Ausrichtung: Technische menschliche Sprache lehren

Daniel Langkilde • 05. Februar 2024

Unter verkörperter KI versteht man jedoch Roboter, virtuelle Assistenten oder andere intelligente Systeme, die mit einer physischen Umgebung interagieren und daraus lernen können. Zu diesem Zweck sind sie mit Sensoren ausgestattet, die Daten aus ihrer Umgebung sammeln können. Außerdem verfügen sie über KI-Systeme, die ihnen helfen, die gesammelten Daten zu analysieren und letztendlich zu lernen ...

CARMA gibt Übernahme von mmi Analytics bekannt

Jason Weekes • 01. Februar 2024

CARMA gibt die Übernahme von mmi Analytics bekannt und erweitert damit sein Fachwissen in den Bereichen Schönheit, Mode und Lifestyle. Die kombinierte Organisation wird die Landschaft der Medienintelligenz neu definieren und PR-Experten und Vermarktern beispielloses Fachwissen und umfassende Einblicke in die aufregende Welt der Schönheit, Mode und bieten Lebensstil.

Umgang mit dem Risiko der Exposition privater Inhalte im Jahr 2024

Tim Freistein • 31. Januar 2024

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, den Datenschutz und die Einhaltung sensibler Kommunikationsinhalte zu gewährleisten. Cyberkriminelle entwickeln ihre Vorgehensweisen ständig weiter, was es schwieriger denn je macht, böswillige Angriffe zu erkennen, zu stoppen und den Schaden zu begrenzen. Aber was sind die wichtigsten Probleme, auf die IT-Administratoren im Jahr 2024 achten müssen?

Revolutionierung der Bodenkriegsumgebung mit softwaregestützten gepanzerten Fahrzeugen

Wind River • 31. Januar 2024

Gepanzerte Fahrzeuge, die speziell für geschäftskritische Einsätze gebaut werden, sind auf Steuerungssysteme angewiesen, die deterministisches Verhalten bieten, um strenge Echtzeitanforderungen zu erfüllen, extreme Zuverlässigkeit zu bieten und strenge Sicherheitsanforderungen gegen sich entwickelnde Bedrohungen zu erfüllen. Wind River® verfügt über die Partner und das Fachwissen, ein bewährtes Echtzeitbetriebssystem (RTOS), Software-Lifecycle-Management-Techniken und eine umfangreiche Erfolgsbilanz...

Die Notwendigkeit, die Verantwortung für die Umwelt nachzuweisen

Matt Tormollen • 31. Januar 2024

Wir befinden uns derzeit mitten in einer der folgenreichsten Energiewende seit Beginn der Aufzeichnungen. Die zunehmende Verfügbarkeit sauberer Elektronen hat Unternehmen in Großbritannien und darüber hinaus dazu motiviert, umweltfreundlich zu denken. Und das aus gutem Grund. Umweltbewusstes Handeln zieht Kunden an, beruhigt die Regulierungsbehörden, bindet Mitarbeiter und kann sogar Zuwendungen von der Regierung einbringen. Der...

Förderung von Innovationen im Aftermarket

Jim Monaghan • 31. Januar 2024

Ein Teil des Kfz-Handels profitiert von der Lebenshaltungskostenkrise: Da die Verbraucher ihre Autos länger behalten, sind unabhängige Werkstätten sehr gefragt. Aber sie stehen auch unter Druck. Ältere Autos müssen häufiger repariert werden. Sie benötigen mehr Ersatzteile, Reifen und Flüssigkeiten. Da Autobesitzer auf der Suche nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einer schnellen Abwicklung sind, sind Unabhängige...

23andMe regt zum Umdenken beim Schutz von Daten an

Markus Grindey • 31. Januar 2024

Kürzlich machte 23andMe, der beliebte DNA-Testdienst, ein überraschendes Eingeständnis: Hacker hatten sich unbefugten Zugriff auf die persönlichen Daten von 6.9 Millionen Benutzern verschafft, insbesondere auf die Daten ihrer „DNA-Verwandten“.

Die Rückkehr der fünftägigen Bürowoche

Virgin Media • 25. Januar 2024

Virgin Media O2 Business hat heute seinen ersten Annual Movers Index veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass vier von zehn Unternehmen trotz weit verbreiteter Reiseverzögerungen und Störungen wieder Vollzeit im Büro sind. 2023 wird sich die Krise der Lebenshaltungskosten, des Second-Hand-Shoppings und der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel verfestigen stieg sprunghaft an, da die Briten versuchten, Geld zu sparen. Mithilfe aggregierter und anonymisierter britischer...