AI Tech: Ein Spielveränderer für verbesserte Ergebnisse von Influencer-Marketingkampagnen. 

Ein Bild von , KI, KI-Technologie: Ein Spielveränderer für verbesserte Ergebnisse von Influencer-Marketingkampagnen.

Künstliche Intelligenz (AI)-Tools wurden von einer Reihe von Technologiebranchen angenommen, wobei die Welt des Influencer-Marketings kein Unbekannter darin ist, KI für eine bessere Kampagnenleistung einzusetzen. Unter den vielen Gründen für den Einsatz von KI-Tools können strategisch entwickelte KI-geführte Kampagnen Unternehmen dabei helfen, bei ihren begehrtesten Zielgruppen Fuß zu fassen, ganz zu schweigen davon, dass KI die Kraft hat, eine lang anhaltende Wirkung zu erzielen, was zu einem besseren ROI und einer besseren Kundenbindung führt.

GUT ZU WISSEN, BEVOR SIE MIT KI EINSTEIGEN 

Mit dem Branchenboom im Influencer-Marketing wird es selbst für erfahrene Marketer immer schwieriger, mit den Branchentrends Schritt zu halten und einen leistungsstarken Influencer unter den Massen zu entdecken. Obwohl es wie ein triftiger Grund erscheinen mag, KI zu implementieren, um die Arbeit zu erleichtern, haben Marketingspezialisten weiterhin ihren Anteil an Vorbehalten und Schwierigkeiten mit KI. 

Derzeit birgt die Influencer-Marketing-Branche ein enormes Potenzial, kreatives menschliches Talent mit KI zu kombinieren, um ergebnisorientierte Marketingkampagnen zu produzieren, und es sieht in Bezug auf den Return on Investment nach einer lukrativen Investition aus. In Wirklichkeit ist KI jedoch nur eine intelligentere Technologie zur Verbesserung der Kampagnenergebnisse, keine Wunderwaffe. 

Es gibt viele ethische Bedenken hinsichtlich der Verwendung von KI im Marketing, da diese automatisierten Tools auf eine Fülle personenbezogener Daten angewiesen sind, damit das Tool weiter lernen und die Genauigkeit personalisierter und maßgeschneiderter Marketingvorschläge verbessern kann. Wenn der Umgang mit Daten jedoch transparent behandelt wird, hat KI im Marketing das Spiel für die Generierung wertvoller Leads verändert. 

ANWENDUNGEN DER KI-TECHNOLOGIE IM INFLUENCER-MARKETING 

Der Online-Spielplatz ist zu einem sehr wettbewerbsintensiven Raum für Influencer geworden, um Markenpartnerschaften zu sichern. Angesichts des verstärkten Wettbewerbs greifen viele Influencer zu Black-Hat-Taktiken wie dem Kauf von Followern, um ihre Follower-Zahl und Engagement-Bewertungen zu erhöhen. Dies, um Kunden und Partnerschaften anzuziehen. Diese Influencer-Betrügereien sind für Marken sehr kostspielig und verursachen Schäden in Höhe von 1.3 Milliarden USD. KI war ein Wendepunkt, um sicherzustellen, dass Marken mit authentischen Influencern zusammenarbeiten. 

Identifizieren von Influencern mit geeigneter Zielgruppe: Ein beliebtes Problem, um das sich die KI kümmern kann, besteht darin, das Follower-Profil des Influencers zu bestimmen und zu bestätigen, dass es mit der beabsichtigten Zielgruppe der Marke übereinstimmt. Mit geeigneten KI-Tech-Tools durchlaufen Influencer-Accounts einen umfangreichen, vielschichtigen Auswahlprozess, der Filter wie Alter, Geschlecht, Sprache, Standort, Interessen, Engagement und Werbung von Konkurrenzmarken verwendet. Dies hilft Vermarktern, den Fokus auf die wichtigsten Zielgruppen einzugrenzen. Beispielsweise verwendet HypeFactory einen vielschichtigen Auswahlprozess, der 38 Filter umfasst, um die besten Influencer für die Kampagne einer Marke zu identifizieren. 

Betrugserkennung: Mit zunehmender Reife und Ausgereiftheit der KI wird es für Influencer unglaublich schwierig, unehrlich über die Qualität und das ROI-Potenzial ihrer Kanäle und Zielgruppen zu sprechen. KI-Algorithmen können betrügerisches Influencer-Verhalten wie den Kauf gefälschter Follower erkennen. Dies stellt sicher, dass Marken mit einem echten Influencer zusammenarbeiten und ein lukratives Publikum gewinnen. Im Wesentlichen verhindert Ai unerwünschte Kampagnenergebnisse, die dem Ruf der Marke schaden könnten. 

3 TIPPS FÜR BESSERE INFLUENCER-MARKETING-PERFORMANCE 

Kontinuierliches Testen und Lernen, Skalierung der leistungsstärksten Ideen, gemeinsames Erstellen von Inhalten mit Erstellern und deren Integration in Creative und Produkt sowie das Experimentieren mit neuen Social-Media-Plattformen sind entscheidende Elemente, die für bessere Marketingleistungen implementiert werden müssen. Mit oder ohne das Vorhandensein von KI-Tools. 

1. Konzentrieren Sie sich auf die Nische der Marke: Behalten Sie Influencer aus dem spezifischen Marktsegment der Marke im Auge, aber vergessen Sie nicht die anderen Interessen der Marke in benachbarten Nischen. Untersuchen Sie, was diese Interessen sein könnten, untersuchen und bewerten Sie Influencer aus diesen Bereichen. 

2. Passen Sie die Markenbotschaft an: Heben Sie Anzeigen vom Rest ab, indem Sie sie an die Marke anpassen, und beachten Sie aktuelle Trends, z. B. fühlen sich viele Menschen von Anzeigen mit virtuellen Influencern angezogen. 

Um Kampagnen noch fesselnder zu gestalten, sollten Sie zusätzliche ansprechende Mechanismen wie AR-Masken verwenden. 

3. Bauen Sie langfristige Beziehungen zu leistungsstarken Influencern auf: Verbringen Sie mehr Zeit damit, qualitativ hochwertige Beziehungen aufzubauen, anstatt ständig neue aufzubauen. Sparen Sie Zeit, indem Sie den Prozess der Suche nach neuen Influencern automatisieren. Planen Sie auch genügend Zeit ein, um kreative Strategien zu entwickeln, die die Aufmerksamkeit des Benutzers auf sich ziehen. Darüber hinaus braucht der Aufbau von Vertrauen beim Publikum eines Influencers Zeit und kann nicht mit nur einer Kampagne erreicht werden. 

DIE LEISTUNG VON KI-GENERIERTEN MARKETINGINHALTEN NUTZEN 

Da KI-generierte Inhalte zum neuesten digitalen Trend werden, insbesondere im Zusammenhang mit virtuellen Influencern und dem Wachstum der metaverse, KI kann verwendet werden, um virtuelle Influencer zu generieren, urheberrechtsfreie Bilder für Influencer-Marketingkampagnen zu erstellen und die Einzigartigkeit der kreativen Ideen einer Marke zu überprüfen. Dies kann dazu beitragen, die Effektivität von Kampagnen zu steigern, Marken von Mitbewerbern abzuheben und Urheberrechtsverletzungen vorzubeugen. Beachten Sie, dass der Erfolg virtueller Influencer immer noch von Content-Marketing-Teams abhängt, die wissen, wie man KI-Tools effektiv einsetzt. Marken können nicht ihr ganzes Vertrauen in KI-generierte Inhalte setzen, um Spitzenleistungen zu erzielen, ohne dass Menschen hinter den Kulissen agieren. 

FAZIT 

Der Einsatz von KI-Technologie ist unbestreitbar ein Durchbruch für das Influencer-Marketing. Im Wesentlichen kann der Einsatz von KI im Influencer-Marketing Marken helfen, strategischer und effizienter in ihren Influencer-Marketing-Bemühungen vorzugehen und letztendlich bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen. Marken können KI-Tools nutzen, indem sie Kampagnen effektiver optimieren, KPIs besser folgen und einen besseren Einblick in ihre Zielgruppe erhalten. Es wird erwartet, dass die KI-Technologie eine entscheidende Rolle im Influencer-Marketing spielen wird, da der Markt weiter wächst und sich weiterentwickelt.

KI-Ausrichtung: Technische menschliche Sprache lehren

Daniel Langkilde • 05. Februar 2024

Unter verkörperter KI versteht man jedoch Roboter, virtuelle Assistenten oder andere intelligente Systeme, die mit einer physischen Umgebung interagieren und daraus lernen können. Zu diesem Zweck sind sie mit Sensoren ausgestattet, die Daten aus ihrer Umgebung sammeln können. Außerdem verfügen sie über KI-Systeme, die ihnen helfen, die gesammelten Daten zu analysieren und letztendlich zu lernen ...

CARMA gibt Übernahme von mmi Analytics bekannt

Jason Weekes • 01. Februar 2024

CARMA gibt die Übernahme von mmi Analytics bekannt und erweitert damit sein Fachwissen in den Bereichen Schönheit, Mode und Lifestyle. Die kombinierte Organisation wird die Landschaft der Medienintelligenz neu definieren und PR-Experten und Vermarktern beispielloses Fachwissen und umfassende Einblicke in die aufregende Welt der Schönheit, Mode und bieten Lebensstil.

Umgang mit dem Risiko der Exposition privater Inhalte im Jahr 2024

Tim Freistein • 31. Januar 2024

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, den Datenschutz und die Einhaltung sensibler Kommunikationsinhalte zu gewährleisten. Cyberkriminelle entwickeln ihre Vorgehensweisen ständig weiter, was es schwieriger denn je macht, böswillige Angriffe zu erkennen, zu stoppen und den Schaden zu begrenzen. Aber was sind die wichtigsten Probleme, auf die IT-Administratoren im Jahr 2024 achten müssen?

Revolutionierung der Bodenkriegsumgebung mit softwaregestützten gepanzerten Fahrzeugen

Wind River • 31. Januar 2024

Gepanzerte Fahrzeuge, die speziell für geschäftskritische Einsätze gebaut werden, sind auf Steuerungssysteme angewiesen, die deterministisches Verhalten bieten, um strenge Echtzeitanforderungen zu erfüllen, extreme Zuverlässigkeit zu bieten und strenge Sicherheitsanforderungen gegen sich entwickelnde Bedrohungen zu erfüllen. Wind River® verfügt über die Partner und das Fachwissen, ein bewährtes Echtzeitbetriebssystem (RTOS), Software-Lifecycle-Management-Techniken und eine umfangreiche Erfolgsbilanz...

Die Notwendigkeit, die Verantwortung für die Umwelt nachzuweisen

Matt Tormollen • 31. Januar 2024

Wir befinden uns derzeit mitten in einer der folgenreichsten Energiewende seit Beginn der Aufzeichnungen. Die zunehmende Verfügbarkeit sauberer Elektronen hat Unternehmen in Großbritannien und darüber hinaus dazu motiviert, umweltfreundlich zu denken. Und das aus gutem Grund. Umweltbewusstes Handeln zieht Kunden an, beruhigt die Regulierungsbehörden, bindet Mitarbeiter und kann sogar Zuwendungen von der Regierung einbringen. Der...

Förderung von Innovationen im Aftermarket

Jim Monaghan • 31. Januar 2024

Ein Teil des Kfz-Handels profitiert von der Lebenshaltungskostenkrise: Da die Verbraucher ihre Autos länger behalten, sind unabhängige Werkstätten sehr gefragt. Aber sie stehen auch unter Druck. Ältere Autos müssen häufiger repariert werden. Sie benötigen mehr Ersatzteile, Reifen und Flüssigkeiten. Da Autobesitzer auf der Suche nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einer schnellen Abwicklung sind, sind Unabhängige...

23andMe regt zum Umdenken beim Schutz von Daten an

Markus Grindey • 31. Januar 2024

Kürzlich machte 23andMe, der beliebte DNA-Testdienst, ein überraschendes Eingeständnis: Hacker hatten sich unbefugten Zugriff auf die persönlichen Daten von 6.9 Millionen Benutzern verschafft, insbesondere auf die Daten ihrer „DNA-Verwandten“.

Die Rückkehr der fünftägigen Bürowoche

Virgin Media • 25. Januar 2024

Virgin Media O2 Business hat heute seinen ersten Annual Movers Index veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass vier von zehn Unternehmen trotz weit verbreiteter Reiseverzögerungen und Störungen wieder Vollzeit im Büro sind. 2023 wird sich die Krise der Lebenshaltungskosten, des Second-Hand-Shoppings und der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel verfestigen stieg sprunghaft an, da die Briten versuchten, Geld zu sparen. Mithilfe aggregierter und anonymisierter britischer...