Die Macht des All-In-One: Wie integrierte Softwarelösungen das Spiel verändern.

Bild von Netzwerken auf der Erde

Der Begriff All-in-One scheint oft zu schön, um wahr zu sein. Für viele von uns ist der Satz mit Erinnerungen an Produkte verbunden, die nach zweimaligem Gebrauch kaputt gehen. Bei einigen Technologien bietet All-in-One jedoch ganz neue Möglichkeiten. Softwareintegration ist für alle Unternehmen unabhängig von der Branche von entscheidender Bedeutung. Technologieunternehmen bieten integrierte und ganzheitliche Plattformen an, die nach Belieben konfiguriert werden können. Egal, ob Sie diese Software als Frontline-Mitarbeiter oder als CEO verwenden, der die Geschäftsleistung überprüft, diese Tools bieten nahtlose Lösungen für unsere alltäglichen Probleme und revolutionieren den Weg in die Zukunft.

Die Implementierung einer einheitlichen Plattform ist wirklich der beste Ansatz zur Lösung von Problemen, die in einem Unternehmen auftreten. Ein facettenreiches System ermöglicht Dinge wie Fehlerbehebung, Verwaltung und Endbenutzerinteraktion. Die Aktivierung eines Kontos bei diesen Plattformen (einschließlich unserer bei Appspace) kann idealerweise mit nur wenigen Klicks erfolgen. Die Konfiguration ist einfach und schnell, sodass Funktionen, die am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passen, sofort implementiert werden können. Dies bedeutet, dass diese Plattformen wachsen und sich an Ihr Unternehmen anpassen können, was wiederum die Zeit für die Verwendung mehrerer verschiedener Apps und auch den Zeitaufwand für den Wechsel zu neuer Software reduziert.

Die besten dieser All-in-One-Plattformen sind mit vorhandener Hardware und Technologieinfrastruktur kompatibel, was bedeutet, dass die Integration unabhängig von Ihrer vorherigen Einrichtung möglich ist. Das klingt zwar einfach, hat aber auch echte Ergebnisse. Beispielsweise wurde die Einzelplattform von Appspace ausgewählt, um mehrere Punktprodukte an Dutzenden von Standorten für ein globales Fortune-150-Unternehmen zu ersetzen. Dies führte zu jährlichen Technologieeinsparungen von über 2.5 Millionen US-Dollar, was zu einem mehr als 6-fachen ROI führte. Es sparte nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Mühe.

Während der Begriff Konnektivität menschliche Konnotationen hat, kann Konnektivität aus technologischer Sicht auf viele verschiedene Arten dargestellt werden, z. B. durch Dutzende von Best-of-Breed-Produkten, die wirklich vereinheitlicht sind. Das Einrichten einer Konnektivität zwischen mehreren separaten Apps kann mühsam sein, hat aber viele Vorteile, weshalb sich viele Unternehmen für eine einheitliche Plattform entscheiden sollten.

Erstens ermöglichen All-in-One-Plattformen eine viel einfachere Datenspeicherung und mindern Datenverluste. Genaue Daten sind unerlässlich, und deren Verlust kann für jedes Unternehmen katastrophal sein, da sich 67 % der Unternehmen jetzt auf diese Datenintegration verlassen, um Analysen zu unterstützen. All-in-One-Software bietet sowohl lokale als auch Remote-Speicherung von Daten, sodass Backup-Systeme jederzeit vorhanden sind. Diese Lösungen machen die Verwaltung unkompliziert und einfach. Auch die Steuerung des Netzwerks wird dadurch erleichtert. Da Netzwerke wie facettenreiche Organismen sind, kann die Kontrolle und Wartung aller Zweige eine Vollzeitbeschäftigung sein.

Der Versuch, einen Netzwerkfehler zu lokalisieren, kann der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen ähneln, insbesondere wenn Sie nicht technisch versiert sind. Integrierte Systeme ermöglichen die Gesamtverwaltung mit Software, die Sie benachrichtigt, wenn Fehler auftreten. Die meisten Plattformen haben eine einfache Übersichtsseite, die Ihnen zeigt, was und wo das Problem ist. Die Fehlersuche wird einfach gemacht. Dies spart nicht nur Geld, sondern auch eine Menge Zeit, die normalerweise für die Suche nach dem Problem aufgewendet wird. Die Integration dieser Anwendungen kann Tage dauern, wenn Sie sie selbst durchführen. Warum also nicht die Vorteile der innovativen und unglaublichen Plattformen auf dem Markt nutzen?

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Software häufig auch Hardware benötigt, die in Bezug auf die Kosten oft unterschätzt wird. In einigen Fällen kann die Hardware in einem ganzen Unternehmen am Ende mehr kosten als die Software selbst. Die Möglichkeit, vorhandene Hardware innerhalb eines Unternehmens umzufunktionieren und wiederzuverwenden, ist von entscheidender Bedeutung. Die Konnektivität zwischen diesen Teilen und der Software sollte so konfiguriert werden, dass sie zur aktuellen Infrastruktur passt.

In Bezug auf den eigentlichen Prozess der Softwareintegration kann es je nach Größe der Systeme langwierig sein, diese von Grund auf neu zu erstellen. Die Automatisierung dieses Prozesses kann ebenfalls kostspielig sein, ist jedoch für viele Unternehmen unerlässlich. Das macht innovative All-in-One-Plattformen umso attraktiver, da die Integrationsarbeit bereits erledigt ist. Dies reduziert auch das Risiko von Datenverlusten und die offene Architektur des Systems ermöglicht es, mit Ihrer bestehenden Infrastruktur zusammenzuarbeiten.

Aus Anwendersicht ist All-in-One-Software effizient, flexibel und kostengünstiger. Ein typisches Beispiel hierfür ist der normale Arbeitsplatz. Die Verwendung einer Plattform, die alles bietet, bedeutet weniger Zeitaufwand für das Wechseln zwischen verschiedenen Apps. Sie können sowohl zu Hause als auch im Büro verwendet werden, und die Mitarbeiter können ihre Erfahrungen mit der Software individuell anpassen. Dies bietet ihnen die Freiheit, die Initiative zu ergreifen und gemäß ihrem Arbeitsstil zu konfigurieren. Es ermöglicht eine zweikanalige Kommunikation zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, die wiederum mit der Mitarbeiterbindung verbunden ist. Wenn Sie etwas mehr Zeit in die Einrichtung investieren, können Sie auf lange Sicht mehr Zeit und Geld sparen.

Die Zukunft der All-in-One-Software ist rosig. Diese Plattformen werden extrem intelligent und integrieren Funktionen wie z AI und maschinelles Lernen. Im Fall unserer eigenen Unified Workplace Experience-Plattform kann dies durch Dinge wie das Vorschlagen eines bevorzugten Arbeitsplatzes in Schreibtischbuchungsdiensten oder durch Nachrichtenvorschläge erfolgen. Automatische API-Updates werden ebenfalls immer beliebter, und viele Systeme können jetzt Probleme im Netzwerk selbst diagnostizieren, bevor sie überhaupt auftreten.

Ein großer Fokus liegt dabei auf der Integration von Software und der Zusammenarbeit. Darüber hinaus hat Appspace jetzt die Dienste von Beezy (einem modernen Intranet-Anbieter) integriert, um neue Funktionen auf die Plattform zu bringen. Indem wir die Lücke zwischen der digitalen und der physischen Welt schließen, schaffen wir Umgebungen, in denen es uns leicht fällt, uns zu entfalten und unser Potenzial auszuschöpfen. All-in-One-Software bietet uns die Möglichkeit, genau das zu tun, und es ist an der Zeit, dass wir unsere Wahrnehmung des Wortes ändern.

Ab Initio arbeitet mit der BT Group zusammen, um Big Data bereitzustellen

Lukas Konrad • 24. Oktober 2022

KI wird zu einem immer wichtigeren Element der digitalen Transformation vieler Unternehmen. Neben der Einführung neuer Möglichkeiten stellt dies auch eine Reihe von Herausforderungen für IT-Teams und die sie unterstützenden Datenteams dar. Ab Initio hat eine Partnerschaft mit der BT Group angekündigt, um seine Big-Data-Management-Lösungen auf BTs internem...

Die Metaverse verändert den Arbeitsplatz

Lukas Konrad • 28. Februar 2022

Wir betrachten die verschiedenen Möglichkeiten, wie das Metaverse den Arbeitsplatz und die Arbeitsweise von Unternehmen verändern wird, mit Kommentaren von Phil Perry, Head of UK & Ireland bei Zoom, und James Morris-Manuel, EMEA MD bei Matterport.  

Metaverse: Die Zukunft ist da!

Erin Laurenson • 24. Februar 2022

Wir haben einige Meinungen von Experten der Technologiebranche zum Metaverse eingeholt, darunter Lenovo, Alcatel-Lucent Enterprise, Plumm und Investment Mastery.