Reduzieren Sie das Risiko von Ransomware-Vorfällen mit Fortinet

Wenn eine Cyberbedrohung in einem Jahr um das 35-fache an Größe zunimmt und immer häufiger wird …


Wenn eine Cyber-Bedrohung in einem Jahr um das 35-fache an Größe zunimmt und im nächsten noch weiter verbreitet wird, sollte jede Organisation aufmerksam sein. Genau das ist bei Ransomware passiert. Cyberkriminelle haben Organisationen aus vielen verschiedenen Branchensegmenten sowie Unternehmen praktisch jeder Größe ins Visier genommen.

Ransomware-as-a-Service (RaaS) und andere Kit-ähnliche Tools haben die Eintrittsbarriere für Cyberkriminelle gesenkt, sodass selbst unerfahrene Angreifer erfolgreich gegen verstreute Sicherheitsinfrastrukturen vorgehen können. Und monetäre Technologien wie Bitcoin machen es den Strafverfolgungsbehörden praktisch unmöglich, Lösegeldzahlungen zu verfolgen. Angesichts des exponentiellen Anstiegs der an Ransomware-Gruppen gezahlten Lösegelder ist die Aussicht groß, dass dies in den kommenden Jahren – und schneller – anhalten wird. Banken erkennen die wachsende Bedrohung und decken sich mit Bitcoin ein, damit ihre Kunden Cyberkriminelle schnell bezahlen können, um gehackte Daten freizuschalten.

Um mehr zu erfahren, laden Sie unser Whitepaper herunter.

Ein Bild von 5G, , Reduzieren Sie das Risiko von Ransomware-Vorfällen mit Fortinet
Ein Bild von 5G, , Reduzieren Sie das Risiko von Ransomware-Vorfällen mit Fortinet